Ergotherapie

Ergotherapie

Selbstständiger im Alltag

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigung in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.

behandlung ergotherapie

Erwachsene

  • Karpaltunnelsyndrom
  • Morbus Dupuytren
  • Beuge- und Strecksehnenverletzungen
  • Amputationen
  • verschiedene Hand- und Armfrakturen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Morbus Sudeck (CRPS)
  • Nervenkompressionen/ -läsionen
  • Sensibilitätsstörungen
  • Funktionsstörungen der Hand
  • Probleme in der Graphomotorik und Feinmotorik
  • Bau von individuell angepasste Unterarm-, Hand- und Fingerschienen aus thermoplastischem Material
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose
  • Parkinson
  • ALS
  • Schädelhirntrauma
  • Nervenläsionen
  • Gedächtnisstörungen
  • Gleichgewichtsprobleme
  • Demenz
  • Alzheimer
  • Neurologische Erkrankungen
  • Orthopädische Erkrankungen
  • Flaschen-, Glasöffner
  • Griffverdickungen für Stifte
  • Therapieknete
  • Handkrafttrainer
  • Athroroller für Finger, Hand und Unterarm
behandlung ergotherapie

Kinder

  • Probleme in der Graphomotorik, Grob- und Feinmotorik
  • Gleichgewichts- / Koordinationsprobleme (z.B. häufiges Fallen/Stolpern)
  • Hyperaktivität
  • Auffälligkeiten in der Körperwahrnehmung
  • Auffälligkeiten in der taktilen Wahrnehmung
  • Auffälligkeiten in der visuellen oder auditiven Wahrnehmung
  • Probleme in der Schule u/o bei den Hausaufgaben sich zu konzentrieren
  • ADS/ ADHS
  • Probleme im Verhalten mit anderen Kindern bzw. in einer Gruppe
  • aggressives Verhalten gegenüber anderen Kindern bzw. in einer Gruppe
  • vermindertes Selbstbewusstsein

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

  • Griffverdickungen für Stifte
  • Therapieknete

Behandlungsmethoden

  • Narbenbehandlung
  • Techniken der Manuellen Therapie
  • Mobilisationen der betroffenen Muskulatur
  • Sensibilisierung/ Desensibilisierung betroffener Regionen
  • Feinmotoriktraining, Schreibtraining
  • Wärmetherapie
  • Kältetherapie
  • Tapen
  • Schienenbau
  • Mobilisationen der betroffenen Muskulatur
  • Techniken der Manuellen Therapie
  • Wärmetherapie
  • Kältetherapie
  • Tapen
  • Schienenbau
  • Alltagstraining
  • Mobilisation der betroffenen Muskulatur ( in Anlehnung an Bobath, Affolter, Perfetti)
  • Techniken der Manuellen Therapie
  • Sensibilisierung/ Desensibilisierung betroffener Regionen
  • Feinmotoriktraining/ Schreibtraining
  • Gangschulung/ Gleichgewichtstraining/ Training der Koordination
  • Tapen
  • Gedächtnistraining (z.B. Neurotraining nach V. Schweizer)
  • Alltagstraining
  • Umfeldberatung
  • siehe Handtherapie, Orthopädie und Neurologie
  • Umfeldberatung
  • Sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres
  • Ergotherapeutisches Soziales Kompetenztraining
  • Elterntraining ETET und Elternberatung (z.B. „Komm das schaffst Du“)
  • Umfeldberatung
  • Sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres
  • Marburger Konzentrationstraining
  • ATTENTIONER
  • Laut&Schlottke
  • Wunstorfer Basistraining
  • Elterntraining ETET und Elternberatung (z.B. „Komm das schaffst Du“)
  • Umfeldberatung
  • Sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres
  • Wunstorfer Konzept nach Britta Winter
  • Schreibtraining nach Hauke Steen
  • Training der visuellen und auditiven Wahrnehmung
  • Elterntraining ETET und Elternberatung (z.B. „Komm das schaffst Du“)
  • Umfeldberatung